Unterstütze Sprachen (nach IEC 61131-3)

Unterstütze Sprachen nach IEC 61131-3

In CODESYS werden alle fünf, nach dem IEC 61131-3 Standard für Applikationsentwicklung, spezifizierten Sprachen unterstützt. Der Vollständigkeit halber möchte ich Sie hier kurz Aufführen. In den Beispielen die in den kommenden Artikeln programmiert werden, wird die Implementierung aber hauptsächlich in Strukturiertem Text (ST) oder Continuous Funktion Chart (CFC) erfolgen. Durch die Verwendung von ST ermögliche ich euch das einfache Copy & Paste meiner Beispiele.

AWL (Anweisungsliste)

Beispielprogramm - Programmiersprache AWL
Programmiersprache AWL

Die Anweisungsliste hatte ich früher mehrfach unter Siemens S7 eingesetzte. In CODESYS hatte ich diese Sprache nur im Rahmen eines Trainings bisher eingesetzt. Sollte der Wunsch, von euch, bestehen kann ich aber gerne mehr dazu Veröffentlichen.

KOP (Kontaktplan)

Beispielprogramm - Programmiersprache KOP
Programmiersprache KOP

Mit dem Kontaktplan hatte ich bisher ebenfalls nur im Rahmen einer Fortbildung zu tun. Hier erfolgt die Programmierung über Kontakte und Spulen. Solltet Ihr internationale Projekte entwickeln, werdet Ihr sicher mit dem Kontaktplan zu tun bekommen.

FBS (Funktionsbausteinsprache)

Beispielprogramm - Programmiersprache FBS
Programmiersprache FBS

Klassische Darstellung der Funktionsbausteine in verschiedenen Netzwerken. Ich nutze diese Darstellung hauptsächlich, wenn ich mehrere Funktionsbausteine (z.B. zur Motoransteuerung) aufrufen möchte, und diese eine Vielzahl von Eingängen bzw. Ausgängen (>10) haben, sowie keine oder nur wenige Parameter zwischen den unterschiedlichen Bausteinaufrufen übertragen werden müssen. Für alles andere ist mir die Darstellung zu Aufwändig, bzw. bietet mir für meinen Geschmack nicht genügen Übersicht. Hier mögen einige von euch mit Sicherheit anderer Meinung sein.

AS (Ablaufsprache)

Beispielprogramm - Programmiersprache AS
Programmiersprache AS

Die Ablaufsprache eignet sich meiner Meinung nach durchaus, für Einsteiger, um einfache Sequentielle Abläufe zu erstellen. Sollten Allerdings mehrere Aktionen und Transitionen implementiert werden, verliert das ganze ziemlich schnell an Übersicht (da die Schritte in Unterprogrammen/Aktionen angelegt werden). Hier ist es notwendig eine separate Dokumentation bzw. Darstellung des Ablaufes zu erstellen. Das kann prinzipiell in UML (Unified Modeling Language) oder mit inline Kommentaren erfolgen. Einige meiner Beispiele werden hier ebenfalls durch diese Modellierungssprache grafisch veranschaulicht. Viele der jüngeren Leser werden das natürlich aus dem Studium oder von anderen Hochsprachen kennen. Für die weniger erfahrenen Anwender möchte ich sagen, dass mit UML eine tolle Möglichkeit geschaffen wird den Code grafisch darzustellen. Dies ist unter Anderem hilfreich um sich mit Kollegen über eine gemeinsame Struktur der Applikation auszutauschen, oder um Abläufe mit Konstrukteuren durchzusprechen.

ST (Strukturierter Text)

Beispielprogramm - Programmiersprache ST
Programmiersprache ST

Bei ST handelt es sich um die Implementierungssprache meiner Wahl. Keine Angst, selbst für ungeübte Anwender ist die textbasierte Programmiersprache meiner Meinung nach schnell zu lernen. Die Syntax ist ähnlich Pascal und bietet viel einfachere Möglichkeiten ein Programm zu strukturieren als FUP oder AWL. Außerdem kann der Umfang des Codes in ST deutlich kleiner ausfallen als in anderen Programmiersprachen. Dies hat auch eine bessere Lesbarkeit eures ganzen Projektes zur Folge.

CFC (Continuous Function Chart)

Beispielprogramm - Programmiersprache CFC
Programmiersprache CFC

Ist ähnlich dem FUP. Allerdings könnt Ihr eure Bausteine frei anordnen und beliebig verschalten. Auch eine Rückkopplung der Signale ist möglich. Diese grafische Programmiersprache ist nicht Teil der IEC61131-3, sondern wurde von 3S separat entwickelt und implementiert. Die grafischen Möglichkeiten eignen sich hervorragend um bei einer größeren Anzahl von Bausteinen die unterschiedlichen Verknüpfungen zu visualisieren. Gerade bei Schulungen werdet Ihr diese Darstellung häufig sehen, da sehr einfach die einzelnen Beziehungen zwischen mehreren Bausteinen ersichtlich ist.

Unterschiedliche Bezeichnungen

Solltet Ihr manchmal auf verschiedene Namen der Programmiersprachen stoßen, so hat dies den Hintergrund, dass die Programmiersprachen in anderen, IEC61131-3 konformen, Programmen sowie je nach Sprachraum unterschiedliche heißen. Der Strukturierte Text z.B. wird bei Siemens im Simotion Scout STL genannt. Ebenso sind die meisten meiner Screenshots auf Englisch, da ich die englische Variante von CODESYS nutze. Weiterhin ist mir die Bezeichnung FBS für die Funktionsbausteinsprache weniger geläufig und ich werde FUP (Siemens Programmiersystem) verwenden.

Englisch Deutsch
Ladder Diagram (LD) Kontaktplan (KOP)
Function Block Diagram (FBD) Funktionsbausteinsprache (FBS)
Instruction List (IL) Anweisungsliste (AWL)
Structured Text (ST) Strukturierter Text (ST)
Sequential Function Chart (SFC) Ablaufsprache (AS)

+ CFC (nicht teil der IEC61131-3)

Englisch Deutsch
Continuous Function Chart (CFC) Signalflussplan (CFC)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website benutzt Cookies und Google Analytics. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen